| | | |

Ferienpassaktion Emsbüren

„Zu Gast bei den Jägern“ hieß es wieder bei der Ferienpassaktion der Gemeinde Emsbüren. An der Gemeindeverwaltung wurden über 70 Kinder mit 3 Jagdwagen abgeholt und zum Ahlder Berg gefahren. Dort wurde die Gruppe von den Jagdhornbläsern erwartet, die die Kinder gemeinsam mit dem Hegeringleiter Gerd Hopmann dort begrüßten. Mit verschiedenen Stationen hatten die Jäger aus Ahlde, Berge und Leschede einen Naturparcours aufgebaut, der es wieder in sich hatte. Die Kinder waren gefordert, ihr Wissen und ihre Geschicklichkeit zu beweisen. Sie mussten verschiedene Jagdhund-Rassen erkennen, sollten erklären, was ein Damhirsch oder ein Reh auf dem Kopf trägt und sie sollten verschiedene Präparate, unter anderem auch „Neubürger“ wie den Waschbär, bestimmen. Fünf verschiedene Baumarten waren an Blättern und Zweigen zu erkennen, Getreidearten galt es zu benennen und auch zu erklären, wozu die Körner verwendet werden. Besonderen Spaß hatten die Kinder beim Balancieren über einen Baumstamm und beim Zielwerfen mit Tannenzapfen. Sie konnten auch Vogelstimmen erkennen, unter anderem die, der sehr selten gewordenen Nachtigall. Nach Bewältigung des Parcours gab es eine Stärkung vom Grill. Als Anerkennung erhielt jedes Kind abschließend eine Urkunde. Die Rückfahrt zum Rathaus mit dem Jagdwagen rundete das Ferienerlebnis der Kinder ab. Ein besonderer Dank gilt den Fahrern der Jagdwagen, den Jagdhornbläsern und den Ahlder und Bergler Jägern, die diese Aktion nun schon über etliche Jahre organisieren und durchführen. (Gerd Hopmann, Leiter des Hegering IV Emsbüren-Salzbergen)