| | | |

Jagdliches Brauchtum Jagdhornblasen

Rund 200 aktive Jagdhornbläser und Jagdhornbläserinnen allein in der Jägerschaft Lingen sind ein Beleg dafür, dass das Jagdhornblasen auch in heutiger Zeit als Bestandteil des jagdlichen Brauchtums mit der Jagd verbunden ist.
Auch die Öffentlichkeitsarbeit der Jagdhorn blasenden Jäger ist in den letzten Jahrzehnten vielschichtiger geworden.
Jedoch – und dessen muss man sich bewusst sein – ist Jagdhornblasen kein Selbstzweck, sondern hat als Sicherheitsaspekt im Jagdbetrieb erste Priorität.
Jagdhornbläsergruppen, die viele Jahre kontinuierlich das kulturelle Erbe „Jagdhornblasen” pflegen, tragen einen wesentlichen Anteil zum Erhalt und darüber hinaus zur Weiterentwicklung der Jagdmusik bei, teilweise sogar bis hin zu konzertanter Musik.

Die Jagdhornbläsergruppen der Jägerschaft Lingen

Hegering I - Lingen

Hegering II - Lünne

Hegering III - Schepsdorf

Hegering IV - Emsbürgen / Salzbergen

Hegering V - Freren

Hegering VI - Lengerich

Alle Jagdhornbläsergruppen beteiligen sich an Landes- und Bezirkswettbewerben.

„Gefesselt hängt´s mir an der Hütte, des Waidmanns Schmuck und blanke Zier – früh weckt es durch die Morgenlüfte, bläst an die Jagd: Auf ins Revier!"

Anita Kuschel
Obfrau für Jagdhornblasen
Seidelbastweg 3
49808 Lingen
Tel.: 0591/63967
E-Mail-Anfrage