Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt

„Grünes Abitur“ in Leschede und Schapen

Die Kurse der örtlichen Jagdschulen von Herbert Geers und von Gerd Hopmann/Jan Hildebrand/Dieter Hey (HHH) sind trotz Corona erfolgreich abgeschlossen worden. Aus den Händen des Kreisjägermeisters Heiner Hüsing durften 35 Kandidat*innen das „grüne“ Abiturzeugnis entgegennehmen.

Bei bestem Wetter trafen sich die Prüflinge zum abschließenden Reviergang mit der Prüfungskommission unter den Hygienebedingungen der Corona-Pandemie am 08. Mai auf dem landwirtschaftlichen Anwesen der Familie Lohmann in Schapen und am 05. Juni auf dem Gelände des Modellflugplatzes in Leschede. Die praktischen Prüfungen im Wald waren die letzte Hürden. Hier konnten die Jägerlehrlinge und die Jägerfrauen mit Erfolg beweisen, dass sie was von der Natur verstehen und dass sie mit der Waffe in der Hand richtig umgehen können. Heiner Hüsing dankte allen Prüfern für die professionelle Arbeit an den Prüfungsstationen. Besonderer Dank gilt den Brüdern Ludwig und Hubert Lohmann und der Modelfluggruppe Emsbüren/Leschede e.V., die ihre Einrichtungen für den Prüfungsablauf gerne zur Verfügung gestellt haben. Dabei war die praktische Prüfung am Modelflugplatz Leschede eine gelungene Premiere und ist bei der Vielzahl der durchzuführenden Jägerprüfungen eine gute Alternative und Ergänzung zum Reviergang bei Lohmann in Schapen.

Der Kreisjägermeister Hüsing appellierte an die frischen Jäger*innen, in den Hegeringen und Jägerschaften aktiv mitzumachen. Die Hege und Pflege der Natur und die Jagdausübung seien Sache des Teams und sollten kein Alleingang sein. „So wie man in den Wald hineinruft, so kommt es auch wieder raus – heißt: bietet Hilfe an, dann wird euch auch geholfen“, sagt Hüsing. „Stellt Fragen und nutzt das Netzwerk der Jägerschaft Lingen und der Hegeringe“. Hüsing weist auch auf die Homepage www.jaegerschaft-lingen.de hin, auf der Kontakte und aktuelle Infos zu finden sind.

Die einzelnen Zeugnisse wurden mit einem individuellen Kommentar und unter dem Beifall der Prüfer und der anderen Kandidaten überreicht. Prüfungsbester vom Kurs Geers war mit der Note 1,4 Malte Bregen-Meiners aus Gersten. Bester vom Kurs HHH war Michael Nordhoff aus Engden mit einem Notenschnitt von 1,9. Beiden wurde mit einem Buchpräsent, handsigniert, besonders gratuliert.

Die Glückwünsche und ein Waidmannsheil gehen an:

Jonas Beestermöller (Emsbüren), Stefan Berning (Engden), Gerd Bielenberg (Lingen), Rebekka Beul (Lünne), Jan Beul (Lünne), Anke Bonnekessel (Freren), Tanja Borgel (Emsbüren), Malte Bregen-Meiners (Gersten), Matthias Dagger (Handrup), Felix Eggermann (Lingen), Bernhard Eilers (Lengerich), Raphaela Greve (Lingen), Heinrich Hartmann (Schüttorf), Hendrik Hermes (Langen), Marius Hilbers (Lingen), Frank Humblet (Bawinkel), Jonas Jacob (Wettrup), Frederike Janßen (Lingen), Niklas Johannink (Nordhorn), Jörg Kern-Landgraf (Freren), Alexander Keutz (Emsbüren), Jonas Köllen (Andervenne), Vernon Kück (Spelle), Paul Landgraf (Freren), Christel Lübbers (Wietmarschen), Michael Nordhoff (Engden), David Schnieders (Lingen), Robert Schonhoff (Lengerich), Finn Stenzel (Lingen), Colin Taube (Fürstenau), Elisabeth Teepker (Handrup), Jan-Henryk Tölsner (Lingen), Emanuel Wehmeyer (Lingen), Maria Westerbecke (Lengerich), Lars Wintermann (Lingen)

weitere Bilder: