Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt

Außergewöhnlicher Bock in Emsbüren-Berge

Am 20. Mai, 05.00 Uhr, konnte Karl Egbers in der Gemeinschaftsjagd Emsbüren-Berge einen ungewöhnlichen Rehbock erlegen. Das Gehörn des Bocks war noch im Bast. Das Stück wog aufgebrochen 17 kg, das Alter wird auf etwa 4 Jahre geschätzt. Der Präparator meinte, dass das Gehörn unkontrolliert weitergewuchert hätte. Letztendlich wären die Lichter (Augen beim Rehwild) früher oder später überdeckt worden. Der Bock war im Revier Berge bereits im April bestätigt worden. Er hatte keine Brunftkugeln, möglicherweise ist das der Grund für die ungewöhnliche Entwicklung des Gehörns.

 

Dem Erleger wünschen wir ein herzliches Waidmannsheil und der Jagdgemeinschaft weiterhin viel Erfolg in der Jagd.