| | | |

  • 1.jpg
  • 2.jpg
  • 3.jpg
  • 4.jpg
  • 5.jpg
  • 6.jpg

Termine

Interner Bereich

Login für Autoren

Schülerinnen und Schüler pflanzen Bäume und Sträucher (Hotspot 22 „Wege zur Vielfalt“)

Am Montag 14. Dezember und am Dienstag 15. Dezember haben über 100 Schülerinnen und Schüler der Haupt- und Realschule Emsbüren noch vor Weihnachten etwa 3 000 Bäume und Sträucher auf einer Fläche am Fleckenbach gepflanzt. Die Pflanzung fand im Rahmen des Hotspot Projektes „Wege zur Vielfalt“ des Landkreises Emsland neben der Renaturierung des Fleckenbaches statt. Ziel dieser Maßnahmen ist es, Kinder und Jugendliche an die Natur und deren Zusammenhänge heranzuführen. Die Kinder wurden von den Lehrern betreut, die selbst gerne mit anpackten. Unter Anleitung und Mithilfe der Lescheder Jäger und von Mitarbeitern des Landkreises ging es mit sehr viel Elan und Freude zur Sache. Ohne Stiefel und entsprechende Kleidung wäre die Aktion wörtlich in den Matsch gefallen. Da Alle aber gut ausgerüstet waren, hat das Pflanzen trotzdem gut geklappt. Bernhard Overberg, der Bürgermeister der Gemeinde Emsbüren, ließ es sich nicht nehmen, die Schüler bei der Arbeit zu besuchen und jeden mit einem Schoko-Nikolaus zu überraschen. Vertreter der Unterhaltungsverbände und des Landkreises überzeugten sich ebenfalls vor Ort von der gelungenen Aktion. Als Abschluss gab es noch Leckeres vom Grill. Maike Hoberg, die Managerin des Hotspot Projektes, erläuterte den Schülern die Maßnahme und bedankte sich recht herzlich bei ihnen und bei den anderen Helfern.

Gerd Hopmann, Leiter des Hegering IV